Neugründung des Flüchtlingsrats Düsseldorf e. V. am 22.04.13 im Zakk

Der Flüchtlingsrat Düsseldorf beschloss im Rahmen einer Mitgliederversammlung am 22.04.2013 im Zakk eine neue Satzung und wählte einen neuen fünfköpfigen Vorstand. Die Neugründung soll die Wirksamkeit der Arbeit des Flüchtlingsrats in Düsseldorf erhöhen und so auf die problematische Lebenssituation der rund 850 in Düsseldorf lebenden Flüchtlinge sowie die anhaltende Negativpresse zum Thema Flucht und Asyl reagieren.

Ein Protestmarsch von Flüchtlingen geht durch unsere Republik, nachdem Flüchtlinge am Rheinufer im Rahmen einer Mahnwache auf ihre mangelhaften Lebensbedingungen in Deutschland aufmerksam machten und insbesondere räumliche Beschränkungen, Arbeitsverbote, mangelhaften Asylbewerberunterkünfte und lange Verfahrensdauern kritisierten.

Wir wollen uns neu aufgestellt diesen Themen aktiv widmen.

Am 03.07.2013 ab 18:00 Uhr wird dann abermals im Zakk die Beiratswahl für den Flüchtlingsrat Düsseldorf e. V. stattfinden.

 

Foto: Der neue Vorstand mit v.l.n.r. Marcel Keienborg, Corrie Voigtmann, Markus Rottmann, Eva Klippenstein und Salim Mashayekh